Lydia Mössner, Romina Chamizo, Marcus Auchter

haptic sense – Eine Wahrnehmungsstudie über haptisches Feedback

 

Haptic sense ist eine Wahrnehmungsstudie über haptisches Feedback. In einer Versuchsreihe wurde der Frage nachgegangen, ob Testpersonen haptische Signale einer Richtung zuordnen können. Der Versuchsaufbau besteht aus einer Mütze in der Vibrationsmotoren (Oszillatoren) integriert sind. Diese sind kranial auf der Sagittal- und Frontalebene angeordnet (vorne, hinten, rechts und links des Kopfes). Haptische Signale werden über einen Control-Screen auf das Wearable (Mütze) übertragen. Der Nutzer zeichnet seine Zuordnung des Signals auf. Die Ergebnisse aller Testpersonen werden verglichen und analysiert.

 

Somit kann aufgezeigt werden ob ein haptisches Feedback sich eignet um beispielsweise in ein Fußgänger-Assistenzsystem integriert zu werden.

Die Grafik zeigt verschiedene Arten des möglichen haptischen Feedbacks

Dies ist die Auswertung bei einer Stichprobengröße von 30 Testpersonen.

93% konnten das haptische Feedback auf anhieb richtig lokalisieren.